Gebäude und Anlagen

Gründung
Im Jahre 1998 konnte Prof. Dr. Gamal Nawara endlich seinen seit vielen Jahren gehegten Wunsch, eine deutsche Schule zu gründen, verwirklichen. Er, der viele Jahre seine Lebens als Student, aber auch später mit seiner Familie in Deutschland verbracht hatte, wollte ein kleines Stück Deutschland in Ägypten schaffen und gleichzeitig Kindern hierzulande die Möglichkeit bieten, ein deutsches Abitur zu machen, ohne das Heimatland und die Familie verlassen zu müssen.

Für dieses Ziel nahm er die finanziellen Belastungen, das hohe unternehmerische Risiko und die viele zusätzliche Arbeit, die damit verbunden war, auf sich. Persönlich freut es ihn, dass auch seine Enkelkinder inzwischen die Schule besuchen.

Sein wichtigstes Ziel war aber, all den Eltern, die auf irgendeine Art und Weise sich der deutschen Sprache, der deutschen Kultur oder der deutschen Schulausbildung verbunden fühlen, die Möglichkeit zu geben, auch ihren Kindern dieselbe Chance zu bieten, die sie selbst vielleicht einmal hatten, indem sie in Deutschland lebten oder auf eine deutsche Schule gingen. Selbst wenn die Kinder keinerlei Deutsch sprechen, so können sie doch mit dem Kindergarten beginnend allmählich die Sprache lernen und sich spätestens in der Grundschule problemlos damit unterhalten und dem Unterricht folgen.

Mehr als zehn Jahre später

Heute, nach mehr als zehn Jahren, hat sich gezeigt, dass es gut war, das Risiko einzugehen, denn die Schule hat inzwischen einen hervorragenden Ruf und befindet sich in einem steten Ausbau. Mittlerweile gibt es alle 12 Klassensstufen, dementsprechend konnte schon eine ganze Reihe von Schülern erfolgreich das Abitur an der ESK abgelegen und es werden auch immer mehr Parallelklassen geschaffen, die ein breites Fundament bilden.

Daher war es sehr vorausschauend, bei der Gründung der Schule ein Grundstück zu erwerben, das ca. dreimal größer ist als die momentan bebaute Fläche, so dass weitere Ausbaumöglichkeiten gegeben sind. Im Schuljahr 2008/2009 kommt ein neues Gymnasialgebäude zu den bereits bestehenden Bauten (Kindergarten, Schulhaus, Sportanlagen) hinzu. Dazu soll noch ein weiteres Schulgebäude für die Oberstufe, eine neue Sporthalle und ein Schwimmbecken für den Sportunterricht entstehen.



Das Luftbild der Schule ist bei ‚Google Earth‘ unter folgenden Koordinaten zu finden:

30° 01‘ 36.00“ N,31° 25‘ 25.25“ O (Die Satellitenaufnahme stammt allerdings von ca. 2004)

Anerkennung durch deutsche Behörden

Lebensnotwendig war und ist für die Schule die Anerkennung durch die deutschen Schulbehörden und die damit verbundene Anerkennung der Abschlüsse.

Seit mehreren Jahren wird die ESK regelmäßig von diesen Behörden besucht, betreut und unterstützt. Vor allem die finanzielle Unterstützung der Schule durch die Zentralstelle für das deutsche Auslandsschulwesen (ZfA) und die Zusage der Kultusministerkonferenz, die Schule auch zukünftig fördern zu wollen, gibt den Schülern, Eltern und Mitarbeitern die notwendige Sicherheit, um den Aus- und Aufbau der Schule voranzubringen.

Wer hier zur Schule geht, kann sowohl einen ägyptischen (Adadeya und Sanaweya) als auch einen deutschen (Mittlere Reife, Abitur) Abschluss anstreben. Hinzu kommt die Möglichkeit, in der 8. Klasse das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Stufe B1 und in der 11. Klasse das der Stufe C1 abzulegen.

Rechtsform

Die Rechtsform der Schule ist ein Schulverein. Er ist für den administrativen Schulbetrieb zuständig, der durch seinen Vorstand die notwendigen Entscheidungen in demokratischer Weise trifft.

Die pädagogische Seite der Schulleitung obliegt dem Schulleiter bzw. der Schulleiterin, die in Abstimmung mit dem Schulleitungsteam alle entsprechenden Entscheidungen trifft.

Perspektiven

All diese Entwicklungen und weiteren Aufbaupläne sind nur in Zusammenarbeit mit den genannten deutschen, aber auch den entsprechenden ägyptischen Behörden möglich. Eine Versorgung mit qualifizierten und erfahrenen Lehrkräften und das Einhalten hoher Leistungsstandards beruht letztlich auf der Bereitschaft der Genehmigungsbehörden, begründetes Vertrauen in die Zukunft der Schule zu setzen. Da dieses Vertrauen in zunehmenden Maße deutlich wird, kann die Schule mit großem Optimismus in die Zukunft sehen und die Kollegen erhalten eine motivierende Anerkennung ihrer Anstrengungen.

 

Die Europa-Schule liegt im Osten Kairos, ca. 18 km Luftlinie vom Ägyptischen Museum im Stadtteil Kattameya. In unmittelbarer Nähe liegen weitere Schulen: die Modern English School und das Lycée International Balzac. Auch die German University Cairo (GUC) liegt in greifbarer Nähe.
Hier ist die Luft klar und frisch und die Straßen kennen keine Staus.
Die Schule liegt auf einem Grundstück von ca 220x130 m und belegt davon bestenfalls ein Drittel mit den aktuellen Gebäuden und Anlagen.

Im Moment bestehende und genutzte Gebäude und Anlagen:

  • Ein Kindergartengebäude
  • Ein Schulgebäude für Grundschule
  • Ein Schulgebäude für Gymnasium
  • Sechs Sportplätze/Fußballplätze unterschiedlicher Größe
  • Drei Spielplätze für kleinere Kinder mit Spielgeräten
  • Mehrere Pausenhöfe verschiedener Größe
  • Zwei Caféteria mit Außensitzplätzen
  • ...und mehr.


Unser Gymnasium


Unsere Schule im Grünen


Die Schere wird von den Schülerinnen präsentiert


Dr.Gamal Nawara durchschneidet das Band zum Biologie/ Chemie Raum


Chemie Unterricht


Dr.Gamal Nawara und der Botschafter durchschneiden das Band
des Physik Raumes


Im Physikraum


Im Computerraum mit "Antolin"


Im Computerraum


Tischtennis im Sportraum


Im Musikraum


Hauptgebäude Südansicht


Hauptgebäude Nordansicht


Cafeteria und Schulhof


Der Botschafter Hr.Erbel im Klassenzimmer


Im Chemieraum


Gruppenarbeit


Im Theaterraum


Spielplatz im Kindergarten


Gruppenarbeit


Basteln



Aktuelles

Archiv

04.12.2017

Kindergarten applications

Kindergarten applications for the scholastic year 2018/2019
[mehr..]

04.12.2017

Tag der offenen Tür im Kindergarten der ESK

Tag der offenen Tür im Kindergarten der ESK
اليوم المفتوح بالمدرسة الأوربية
 Am Mittwoch, den 10. Januar 2018, öffnen wir unsere Türen für interessierte Kinder und Eltern ab 15 Uhr.
 سيكون اليوم المفتوح لأولياء الأمور الجدد يوم الأربعاء الموافق 10/1/2018 بدءاً من الساعة الثالثة عصر.

[mehr..]

03.12.2017

Ausflug der Klass 8b nach Ayyat in die Nile River School

Wir wollten diesmal einen etwas anderen Ausflug machen, bei dem es nicht nur um unser eigenes Vergnügen geht, sondern wir wollten auch anderen Kindern, denen es nicht so gut geht wie uns, eine Freude bereiten.
[mehr..]

▲ nach oben