Jugend Musiziert 2014 in Thessaloniki/ Griechenland


Nach erfolgreicher Qualifikation beim Regionalwettbewerb an der DEO Kairo im Januar, brachen Farida Yasser (8a) und Mariam El Sabban (9a) zusammen mit Herrn Zimmermann nach Thessaloniki zum Landeswettbewerb auf.
Dieser fand vom 20. Bis 26. März 2014 an der Deutschen Schule Thessaloniki statt, zusammen mit ca. 80 anderen Schülerinnen und Schülern von Deutschen Schulen aus Italien, Griechenland, der Türkei, Jerusalem sowie den anderen großen Schulen aus Ägypten.

Untergebracht wurden unsere Mädchen bei griechischen Gastfamilien, wo man sich sehr gut kennenlernen konnte und Freundschaften entstanden. So funktioniert Begegnung.

Nach einer festlichen Eröffnungsfeier startete tags darauf der Wettbewerb. Zwei Jurys, unter der Leitung von Prof. Ulrich Rademacher (Münster/Köln), bewerteten die Kandidaten. Dabei saßen die Musiklehrer der angereisten Deutschen Schulen in der Jury, natürlich ohne die eigenen Schüler beurteilen zu dürfen.

Die Wertungsspiele liefen den ganzen Tag und verlangten den Kandidaten und der Jury Geduld und Kraft ab.
Dass der Wettbewerb zu keinem großen Stress führte, hatten wir dem Kollegen Joachim Fritz und seinem Team zu verdanken, die sehr professionell, freundlich und pragmatisch alles organisiert hatten, zumal die Deutsche Schule Thessaloniki für die DSB Kairo eingesprungen war. Durch die unruhigen Umstände wollten die anderen Schulen nicht nach Ägypten kommen.
Farida und Mariam gaben ihr bestes und traten mit einem schönen und teilweise sehr schwierigen Programm an.

Farida spielte besonders gut „Vendetta“ von Elissa Milne, das sie auch beim Abschlusskonzert vortrug. Desweiteren spielte sie noch  Stücke von Johann Sebastian Bach, Frank Liszt und Ludwig van Beethoven. Insgesamt erreicht sie in der Kategorie „Klavier solo“ in der Altersgruppe III einen 3. Preis mit 18 Punkten.
Mariam spielte ein recht schwieriges Programm mit Beethovens Pathétique-Sonate, Domenico Scarlatti, Max Bruch und Dmitri Kabalevsky. Der Kabalevsky perlte schön, der Scarlatti gelang beschwingt und frei, der Beethoven war virtuos. Es schlichen sich aber in paar Fehler ein, sodass Mariam auch auf einen 3.Preis mit 18 Punkten in der Altersgruppe IV kam.
Somit wurden beide nicht zum Bundeswettbewerb nach Braunschweig weiter geleitet. Dennoch für die erste Teilnahme unserer Schule ein prima Ergebnis!

Bei diesem weltweit größten Musikwettbewerb wechseln die Kategorien jedes Jahr.
Nächstes Jahr im Januar wird von Herrn Zimmermann als Regionalvorsitzenden der Regionalwettbewerb zusammen mit der DSB Kairo durchgeführt.
Die Kategorien sind im Solobereich: Gesang Musical, Blasinstrumente, Bass Pop, Orgel und Zupfinstrumente (Gitarre usw.)
In der Ensemblewertung (Gruppen ab zwei Spielern): Klavier vierhändig, Duo Streicher mit Klavier, Duo Kunstlied und Schlagzeug-Ensemble.
Wer mitmachen möchte, spricht bitte Herrn Zimmermann an.
Es lohnt sich: Der nächste Landeswettbewerb 2015 findet nämlich vom 19. Bis 25. März 2015 in Mailand/Italien statt. 2016 ist die DEO/Kairo geplant.
Nochmals herzlichen Glückwunsch an unsere Preisträgerinnen und macht mit!!!

Frank Zimmermann

Mehr Fotos in unseren [Fotogalerien]!

zurück zur Übersicht


▲ nach oben