Die perfekte Schule


Aufgabe war, sich eine perfekte Schule auszumalen und einen Aufsatz darüber zu schreiben. Was wäre an der Schule anders, warum wäre sie so perfekt? Was gäbe es Neues und wie kämen die Schüler zur Schule? Hier seht ihr die Traumbilder einer perfekten Schule von 3 Siebtklässlern:

Die heutigen Schulen sind sehr langweilig für die Schüler. Aus diesem Grund haben Abdel Rahman Ghait, Omar Wassif und Hussein Hescham darüber nachgedacht, eine ideale Schule selbst zu eröffnen. In dieser idealen Schule gibt es sehr freundliche Lehrer und die geben niemals Hausaufgaben auf und verteilen niemals Strafen. In der idealen Schule gibt es sehr viele Fußballplätze und die Sachen in der Cafeteria sind kostenlos. Die Lehrer benutzen spannende Wege, um zu unterrichten. Ergänzend können die Schüler ihre Laptops während des Unterrichts benutzen. Die Schule ist auf Hawaii, deswegen erreichen manche Schüler, die in anderen Ländern leben, die Schule mit dem Flugzeug. Die Schule ist am Strand. Ihre Fächer sind Schwimmen im Meer, Fußball, Deutsch, Englisch, Arabisch, Technologie und Videospiele. Überall in der Schule gibt es Roboter-Helfer, um den Schülern zu helfen. Die Schule ist nur vier Tage die Woche und 10 Stunden pro Tag, das bedeutet 450 Minuten pro Schultag.
Hussein Hescham
Klasse 7b


Die ideale Schule besteht aus Folgendem:
Ich glaube, jeder wünscht sich, dass es in dieser Schule keine Hausaufgaben mehr gibt. Es wird auch keine Strafen geben, dafür viele Fußballplätze für das Fußballfach. Die Sachen aus der Cafeteria müssen kostenlos sein. Die Lehrer müssen nett zu uns sein; wenn sie streng zu uns sind, dann werden sie gefeuert. Es werden sehr spannende Wege erfunden, um uns zu unterrichten. Es werden in den Stunden Laptops, Handys und iPads erlaubt. Die Schule ist an einem schönen, entspannten und frischen Platz, also wird die Schule auf Hawaii sein. Es wird ein Schwimmbad geben wegen des Schwimmunterrichts. Wir werden auch einen Flughafen für die Schule bauen, damit wir die Schule mit einem Flugzeug erreichen können. In dieser Schule gibt es natürlich Fächer, z.B. Schwimmen, Fußball, Deutsch, Englisch, Arabisch, Technologie und Videospiele. In der Schule werden Helfer den Schülern helfen und diese sind Roboter. Wenn man im Meer ist, dass werden Rettungsschwimmer dabei sein. Es gibt freie Stunden, also Freiarbeit und es gibt 4 Tage Schule à 10 Unterrichtsstunden.
Danke!
Abdel Rahman Ghait
Klasse 7b


Es gibt zwischen Lehrern und Schülern immer Gespräche, in denen sich die Schüler über irgendetwas in der Schule beschweren. In diesem Text möchten wir beschreiben, wie unserer Meinung nach eine „ideale“ Schule aussehen sollte.
Als Erstes werden wir keine Hausaufgaben aufbekommen. Dadurch werden wir mehr Zeit haben, um für die Arbeiten zu lernen und zum Spielen. Als Zweites wollen wir nicht, dass die Lehrer so streng sind, weil die Schüler dann keine Lust mehr auf die Schule haben. Als Drittes wollen wir keine Strafen bekommen und stattdessen finden die Lehrer schöne Lösungen, die nicht so streng sind. Außerdem sollen die Lehrer sehr spannende Wege finden, um zu unterrichten, damit die Schüler sich auf den Unterricht konzentrieren. Um den Unterricht noch spannender zu machen, sollen Laptops, Handys und iPads in jedem Fach immer erlaubt sein. Ergänzend sollte es sehr viele Fußballplätze geben, damit keine Streite stattfinden, welche Klasse auf dem Platz spielen darf. Es wäre auch sehr schön, wenn die Sachen in der Cafeteria kostenlos wären. Ergänzend wollen alle Schüler ein Schwimmbad in der Schule haben. Am fantastischsten wäre, wenn die Schule auf Hawaii wäre. Anstelle von Schulbussen sollte es Flugzeuge geben. Als Fächer sollten wir unterrichten werden in Schwimmen, Fußball, Technologie und Videospiele. Noch etwas sehr Schönes wäre, wenn die Schüler Roboter, die den Schülern bei allem helfen, hätten.
Omar Wassif
Klasse 7b


zurück zur Übersicht


▲ nach oben