Die Zeitmaschine


Am Donnerstag kam Max von der Schule nach Hause. Max ist groß, hat blaue Augen und blonde Haare. Er sagte zu seinem Bruder Johnny, dass er ihm eine Zeitmaschine bauen würde. Die Maschine sollte jemanden in die Zukunft bringen.

Am Mittag bauten die beiden Brüder die Maschine. „Ich werde die Zeitmaschine morgen ausprobieren!“, sagte Max fröhlich zu seinem Bruder.

Am Freitag kletterte Max in die Zeitmaschine. Plötzlich ist diese jedoch in der Vergangenheit gelandet. Max sagte: „Oh nein! Ich bin in der Vergangenheit gelandet!“ Max war in einem Dschungel gelandet.

Dort spazierte er ein bisschen herum. Da sah er auf seinem Weg zwei Höhlenmenschen in einem Käfig. Sie waren von Dinosauriern eingesperrt worden. Max wollte die beiden befreien, aber ein Dinosaurier stand hinter ihm. Er hatte scharfe Zähne, rote Augen und war grün-braun.

Max erschrak sich und er rannte ganz schnell weg. Aber der Dinosaurier wollte nur mit Max befreundet sein. Dabei wäre Max beinahe in einen Abgrund gestürzt. Er war jetzt doch einverstanden, mit dem Dinosaurier befreundet zu sein, vorher stellte er aber noch eine Bedingung. Der Dinosaurier fragte erstaunt: „Welche Bedingung?“ Max antwortete: „Lass bitte die beiden Höhlenmenschen frei!“ und der Dinosaurier war einverstanden. Er befreite die beiden Höhlenmenschen, doch die nahmen Max einfach mit zu ihrer Höhle.

Nun gingen sie alle in die Höhle. „So, wie heißt ihr?“, fragte Max. „Wir heißen Youssef und Kenzy“, antworteten sie. Youssef und Kenzy erzählten Max etwas Interessantes: „Max, dachtest du, dass wir Höhlenmenschen sind? Wir waren normale Menschen, aber dann bauten wir eine Zeitmaschine und die Zeitmaschine flog in die Vergangenheit. Wir saßen eine Woche lang im Dschungel. Dann wollten wir zurück in unsere Zeit fliegen, aber es gab keinen Strom.“ Auch Max wollte zurück in seine Zeit fliegen, aber er konnte nicht! Er schrie: „Ahhh!“, weil er sehr traurig war.

Am nächsten Tag erlegte er einen Hirsch mit Pfeil und Bogen. In der Nacht entzündete er ein Feuer. Darauf brieten sie den Hirsch und aßen ihn anschließend. „Mmmmh, es schmeckt sehr gut!“, sagten alle. Dann schliefen Kenzy und Youssef ein. Max versuchte, noch einmal die Zeitmaschine zu starten. Ein paar Sekunden lang machte sie ein Geräusch. Kenzy und Youssef erschraken sich und riefen: „Max, was ist los?“ „Ich habe die Zeitmaschine ausprobiert, dann hat sie ein Geräusch gemacht“, erklärte Max. „Okay, wir werden weiterschlafen“, sagten Youssef und Kenzy. Max versuchte und versuchte immer wieder, die Zeitmaschine zu reparieren, bis er schließlich auch einschlief.

Um sechs Uhr morgens wachte Kenzy auf und weckte Youssef und Max. Youssef fragte: „Warum hast du mich aufgeweckt?“ „Damit du mir und Max hilfst, die Zeitmaschine zu reparieren“, antwortete Kenzy.

Sie sammelte Früchte und Obst und Youssef half Max. In der Nacht aßen sie die Früchte und das Obst. Zum Schluss testeten Youssef und Kenzy die Zeitmaschine. Plötzlich funktionierte sie!

Auf einmal flogen sie zurück in ihre Zeit.

Nun wachte Max auf und fragte: „War das ein Traum oder Wirklichkeit?“ und fühlte sich sehr komisch…
Kenzy & Youssef
Klasse 5b


zurück zur Übersicht


▲ nach oben