Projekt : ?Weltweit lecker? ? Die 10. Klasse kocht


“Weltweit-lecker” ist ein Kochprojekt, das eine kulturweit-Freiwillige aus Novosibirsk in Russland organisierte. Sie hatte die Idee, die verschiedenen Esskulturen der „kulturweit“-Einsatzländer untereinander auszutauschen.
Alle „ kulturweit“-Freiwillige die Lust hatten, kochten gemeinsam mit einer Gruppe ein landtypisches Gericht. Das Rezept wurde zusammen  mit Fotos und einem erklärendem Text, in dem die Kochenden, das Land und seine Kultur, sowie das Essen vorgestellt wurden, an die Leiterin des Projekts geschickt.
Anschließend wurde ein “Weltweit-Lecker” Rezeptbuch an die Teilnehmer verschickt, sodass die Rezepte nachgekocht werden können.
Unsere Kochgruppe, bestehend aus Zola, Amyra, Mena und Salah aus der 10. Klasse, hat beschlossen Koshary zu kochen.
Außerdem gab es zum Nachtisch Zalabia, die leckeren Teigkugeln mit Honig oder Sirup. 2 Stunden hatten wir für die Zubereitung Zeit. Dabei wurde geschnitten, gebraten, gekocht und natürlich gegessen.
Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Eine große und sehr leckere Portion Koshary und süßes Zalabia (was leider nicht ganz rund geworden ist).
Nach dem Kochen haben wir alles dokumentiert und verschickt. Dann wurde unser Kochpartner ausgelost. Wir haben eine Gruppe aus Polen gezogen. Diese hat eine rote Beete Suppe mit Pilzmaultaschen gekocht.
Also haben wir das Rezept von ihnen bekommen und das selbe nachgekocht.
Auch hierbei hatten wir viel Spaß, und geschmeckt hat es natürlich auch, obwohl es sehr schwer war die Maultaschen zuzubereiten.

Das gesamte Rezeptbuch haben wir mittlerweile bekommen und nun können wir uns ein paar Rezepte aussuchen, die wir gerne ausprobieren wollen.

Hier finden sie die [ägyptische Seite als PDF]

zurück zur Übersicht


▲ nach oben