Abiturfeier der Europa-Schule Kairo 2013


Am 30.05.2013 um 13.00 Uhr versammelten sich im Foyer des Gymnasiums aufgeregte Eltern, Großeltern, Geschwister, Tanten und Onkel, Lehrer, Schüler und Ehemalige. Das Foyer war festlich geschmückt: Die Stühle zierten weiße Stuhlhussen und große Ventilatoren ließen angenehme Böen durch den Saal wehen, um die Hitze des Tages in Schach zu halten. Bunte Luftballons hingen an den Fenstern der unteren Klassenzimmer und die Bühne war mit weißen Blumengestecken geschmückt. Dazu strahlte ein Beamer das Thema an die Wand, weswegen sich alle hier versammelt hatten: „Willkommen zur Abiturfeier der Europa-Schule Kairo 2013“.

Nachdem Mariam aus der 8a zur feierlichen Einstimmung ein Stück am Klavier vorgespielt hatte, hieß die Schulleiterin Frau Dagmar Weber herzlich alle Gäste willkommen. Darunter befanden sich auch Herr Ramesh de Silva, Leiter der Abteilung Kultur und Bildung der Deutschen Botschaft in Kairo, Frau Antje Thiersch von der ZfA, Vertreter verschiedener ägyptischer Bildungseinrichtungen und selbstverständlich der Schulträger Dr. Gamal Nawara sowie die Vorstandsmitglieder. Sie alle waren gekommen, um die 15 Schülerinnen und Schüler zu ehren, die in diesem Jahr – der eine mit mehr, der andere mit weniger Prüfungen – ihr Abitur bestanden haben.

Zunächst wurden noch von Frau Thiersch und Frau Kempen das Deutsche Sprachdiplom II an die 11.-Klässler verliehen, da dies ein wichtiger Schritt in Richtung Studium bedeutet: Mit diesem Diplom erhalten sie nämlich sprachlich gesehen den Zugang zu den deutschen Hochschulen. Für eine musikalische Abwechslung sorgte anschließend der Musiklehrer Dean Crimmins zusammen mit der 8b, wobei die Sänger und Sängerinnen freundlich ins Publikum strahlten.

Herr Dr. Gamal Nawara zeigte sich in seiner Rede sehr stolz auf „seine“ Schülerinnen und Schüler, dass sie es als dritter Jahrgang in der Geschichte der ESK trotz der schwierigen Umstände, die in Ägypten zurzeit herrschen, geschafft haben, ihr Ziel – das Abitur – zu erreichen und dankte damit auch den Eltern für das Vertrauen in die Schule.

Ganz besonders gerührt waren die Abiturienten von der Rede ihrer Klassenlehrerin, Frau Preusche, in der auch sie betonte, wie stolz sie auf ihre Schützlinge sei, wie stolz diese aber auch auf sich selbst sein können. Dieser Jahrgang sei etwas ganz Besonderes für sie gewesen, da sie zum ersten Mal eine Klasse zum Abitur geführt hätte. Sie habe es mit tollen Menschen zu tun gehabt und immer gern in die Klasse gegangen. Nach 81 Prüfungen zuzüglich weiterer Präsentationen, bevor sie überhaupt zum schriftlichen Abitur zugelassen wurden, hätten sich diese Schülerinnen und Schüler verdient, diesen Tag zu genießen! Sie schloss ihre Rede damit, dass sie den Abiturienten von Herzen alles, alles Gute wünsche und erntete dafür tosenden Applaus.
Die Abiturienten selbst, vertreten durch Mariam Ali und Mohamed Abdel Aziz, dankten den Lehrern, die sie auf dem langen, manchmal steinigen Weg zum Abitur begleitet hatten. Frau Oschmann habe ihnen den Einstieg in die deutsche Sprache gegeben, Frau Dina hatte sie bereits seit der Grundschule liebevoll begleitet, Frau Krüger sei die erste gewesen, die ihnen Disziplin beibrachte, im Unterricht von Herrn Tarek sei seine Leidenschaft zu Unterrichten immer zu spüren gewesen und Frau Preusche habe sie mit dem Motto „Ja, wir schaffen das!“ moralisch durch das Abitur geführt.

Als große Überraschung versammelte sich ein Lehrerchor auf der Bühne, der das allseits bekannte Ärzte-Lied „Westerland“ umgedichtet hatte und die „Gute alte Schulzeit“ besang und von der Zeit auf der Schulbank träumte. Quittiert wurde das Ganze von begeisterten Bravo-Rufen und zustimmenden Pfiffen.

Der Applaus wollte gar nicht mehr abreißen, als nun endlich, endlich die ersehnte Zeugnisvergabe auf der Bühne stattfand. Für ihre außerordentliche Leistung wurden Aya Khater und Mohamed Abdel Aziz als erste ihre Abiturzeugnisse überreicht und mit einem kleinen Preis geehrt. Dann wurden auch die anderen Abiturienten einzeln auf die Bühne gebeten.

Ahmed Ali, Ahmed El Husseiny, Aya Khater, Farida El Shewehy, Hana El Shamy, Jacinthe El Deeb, Mariam El Sehrawy, Mariam Ali, Mohamed Noweir, Mohamed Abdel Aziz, Nur Saad, Omar Bayoumi, Omar Abdel Hamid, Salma Helal und Tarek El Emary: Ihr habt es tatsächlich geschafft und dafür beglückwünschen wir euch. Für eure Zukunft wünschen wir alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Mehr Fotos der Entlassungsfeier in unseren [Fotogalerien].

zurück zur Übersicht


▲ nach oben