Das Meer als mein Hobby


 
Exakt ein Jahr und 7 Monate seit der Klassenfahrt. Ich war noch in der neunten Klasse, als ich mit Windsurfen begonnen habe und da gab es eine Klassenfahrt nach Moonbeach in Ras Sudr. Hier war die Wiege meines Erfolgs. Als ich wieder zurück nach Kairo gekommen bin, habe ich mir vorgenommen diese Sportart zu treiben, und zwar auf dem Nil. Vor der Klassenfahrt hatte ich noch nie vom Windsurfen gehört; es war etwas Neues und Interessantes für mich gewesen. In Kairo trainiere ich jetzt ungefähr fünf Mal die Woche; je nachdem ob es Wind oder keinen Wind gibt. Und wenn es keinen gibt, dann laufen wir einfach durch die Straßen Kairos.
 
Die afrikanische Meisterschaft (27.November - 2. Dezember 2017) war bis jetzt einer meiner größten Erfolge. Die Meisterschaft fand auch in Moonbeach statt, wo meine Karriere vor einem Jahr und sieben Monaten begonnen hatte. Unterschiedliche afrikanische Länder wie Algerien, Tunesien, die Seychellen und natürlich Ägypten nahmen daran teil.
 
Vor der afrikanischen Meisterschaft war ich 2 Wochen in einem Trainingslager, wo wir uns gut für die Meisterschaft vorbereitet haben. Es waren drei harte Wochen, denn ich musste gleichzeitig trainieren, für die Schule lernen und alles rechtzeitig nachholen.
 
Durch den zweiten Platz, den ich bei der afrikanischen Meisterschaft erreicht habe, habe ich mich auch für die Olympischen Jugendspiele qualifiziert.
Die große Unterstützung, die mir von der Schule gegeben wird,trägt zu meiner Qualifikation bei.

 


zurück zur Übersicht


▲ nach oben