Deutschland-Tage 2017 im Nildelta – die ESK war dabei!


In diesem Jahr fanden die Deutschland-Tage vom 29.Oktober bis zum 2. November in den Städten Mansoura, Shibin El Kom, Damanhour und Alexandria statt.
Ziel ist es, auch außerhalb der Metropolen Kairo und Alexandria deutsche Kultur, Bildungsangebote und deutsch-ägyptische Projekte vorzustellen.
 
 
Nach den Eröffnungstreffen zwischen dem Deutschen Botschafter und den jeweiligen Gouverneuren gab es viel Gelegenheit, Kontakt zu den Bewohnern der Städte aufzunehmen bzw. für Interessierte, sich bei den Ständen, Vorträgen und workshops Informationen über die deutschen Aktivitäten hier im Lande zu holen. Ob Goethe-Institut, DAAD, DAI, Tahir-Lounge, GUC oder ZfA, unsere Standnachbarn haben z.T. bereits eine sehr lange Tradition. Die ESK vertrat die Deutschen Schulen in Ägypten.
In Mansoura war die Europa-Schule mit einer Lehrer-Schüler-Band vertreten: Omar E.D. und Omar A. aus der 12a sowie unsere Abiturientin Salma M., unterstützt durch Herr Johnen und Frau V. Tienhoven begeisterten am Ufer des Nils ihr Publikum.
 
 
Am ESK-Informationsstand unterstützte unser Schülersprecher Rimo (12b) Frau Weber bei ihrer Arbeit. Hier wurden auch die zahlreichen Spenden (Schulartikel) verteilt.
 
 
In Shibin El Kom rockte unsere 7-Klässler Band (Adam, Yassin und Bassel) die Menschenmassen, unterstützt im Anschluss durch unsere Pianistin Farida (12b).
 
                                                                                                                       
 
Für alle Teilnehmer war es eine interessante Erfahrung und für die ESK eine gute Möglichkeit, sich auch über Kairos Grenzen hinweg zu präsentieren.
Wir danken der Deutschen Botschaft für die Möglichkeit, gleich an zwei von den vier Tagen auftreten zu dürfen, es hat Spaß gebracht! 
Mehr Bilder von den Deutschland-Tagen 2017 im Nildelta in der Fotogalerie.

zurück zur Übersicht


▲ nach oben