ESK beim HIAMUN 2016


Zwischen dem 10. und 13. Februar 2016 durften vier Schüler der Europa-Schule Kairo an einer Simulation der Vereinten Nationen (HIAMUN) teilnehmen. Begleitet von Frau Basma Darwiche repräsentierten wir verschiedene Länder in verschiedenen Sitzungen und haben verschiedene Themen wie Flüchtlinge, Atomwaffen und die Todesstrafe diskutiert.
 
 
Zunächst fand ich die Konferenz bezüglich der Organisation etwas mangelnd, jedoch war das nur der erste Tag. Eigentlich fanden wir alle, dass dies die beste MUN Konferenz Kairos ist, da es sowohl professionell als auch amüsant war.
 
 
Ich war ein Richter im Internationalen Gerichtshof und habe zusammen mit anderen Richtern zwei Rechtsfälle diskutiert. Der erste war zwischen Großbritannien und den Marshallinseln. Obwohl die Beweise der Anwälte von den Marshallinseln sehr wenige waren, waren sie aussagekräftig und unserer Ansicht nach genügend, damit sie gewinnen konnten.
Der zweite Fall war zwischen Mexiko und den USA und es war sehr leicht zu entscheiden, dass Amerika schuldig ist.
Bei unserer Abschlussfeier bekam ich einen Preis als bester Richter und war daher sehr zufrieden.
 
 
Im Großen und Ganzen war es eine sehr interessante Veranstaltung, die uns allen etwas Neues beibrachte und uns viel Spaß gemacht hat.
 
Abdelrahim Abdallah
 
Weitere Erfahrungsberichte zum HIAMUN finden Sie hier:
             -ESK in HIAMUN
             -Essay
 

zurück zur Übersicht


▲ nach oben