Tagesausflug der 5b zum Staatsgestüt hinter dem Ain Shams Club


Aisha Zadek aus der 5b hatte einen Urgroßvater, der dieses Gestüt mitgegründet hatte. Bis heute kümmert sich Aishas Großmutter dort noch um Organisationsdinge und arbeitet ehrenamtlich (also ohne Bezahlung) mit. Sie war es auch, die unsere Klasse über die wunderschöne Anlage geführt hat.
Am 13. März 2014 hatten wir leider nur  mittelmäßiges Wetter. Zum Glück regnete es nicht, weil wir ja auf den Pferden reiten wollten. Einige Kinder hatten sogar ihre Reitausrüstung dabei.

Fast alle Kinder stiegen auch auf die Pferde, die von erfahrenen Reitlehrern an der Longe geführt wurden. Also keine Gefahr! Dennoch hatten viele Kinder großen Respekt vor diesen für sie riesigen Tieren. Man darf jedenfalls nicht hinter einem Pferd stehen, denn wenn es mit dem Huf ausschlägt, kann man sich schwer verletzen.
Aber einmal auf dem Pferd drauf, vergaßen alle Kinder ihre Angst und ritten sogar freihändig und machten kleine gymnastische Übungen.
Das war ein großer Spaß!
Sogar die Lehrer Frau Elsner und Herr Zimmermann ritten, aber bei Herrn Zimmermann waren Helm und Pferd zu klein. Das arme Pferd!
Danach hatten wir einen Imbiss und fütterten die Pferde. Der Tag war aber noch nicht vorbei, denn nun übernahm Aishas Großmutter die Führung über das große Gelände. Sie zeigte uns viele Pferde, erzählte von Pferderassen, auch dass es sehr wertvolle Tiere dort gibt. Der Höhepunkt war sicherlich die Babystation mit einem drei Tage alten Fohlen. Aber auch die Fohlenweide war toll, denn da liefen und sprangen die ganz jungen Fohlen kreuz und quer durcheinander.

Am Ende hatten wir noch Zeit zum Spielen auf einem großen Rasenfeld. Aber nicht nur Fußball und Fangspiele standen auf dem Programm, sondern auch ein Mittagsbesuch in der Moschee.
Insgesamt war es ein super Ausflug und viele Kinder wollen nun reiten lernen.

Aisha Zadek, Daniel Fahmy, Frank Zimmermann

Mehr Fotos in unseren [Fotogalerien]!

zurück zur Übersicht


▲ nach oben