Exkursion : Klasse 4a im Kinderheim


Der Ausflug ins Kinderheim

Der Ausflug war schön aber ein bisschen traurig. Denn wir haben gesehen, dass es viele Kinder gibt, die arm sind oder nicht hören, sehen oder denken können. Wir haben aber auch gesehen, dass manche zwar nicht so gut denken können wie wir, aber diese Kinder können so viele Sachen machen die wir nicht machen können. Zum Beispiel  können sie eine Box alleine machen.
 

Einige machen Puzzle, einige arbeiten mit Formen, manche lesen und manche schreiben sogar und einer von ihnen heisst Abd el Hai und war der beste in der Welt im Kugelstoßen. Sie können sogar Fußball spielen. Sie haben gegen unsere Klasse gespielt und unsere Klasse hat 8:5 verloren.



Diese Schule hat auch ein Zimmer, wo sie essen, eine Küche, in der die Köchinnen für die behinderten Jungs leckeres Essen kochen, und ein Zimmer, wo die Jungs schlafen. Diese Schule ist nur für Jungs. Jedes Kind, das Eltern hat, kann jede 14 Tage seine Eltern besuchen. Weil diese Jungs unsere Hilfe brauchen haben wir jedem eine Tüte Chips und Süßigkeiten gegeben. Wir haben ihnen auch Spielzeuge, Kleider und Puzzles geschenkt. Im Bus haben Hana und Maryam I. auf dem Rückweg  getanzt.

Farah (Klasse 4a)

[weitere Fotos vom Kinderheimbesuch finden sie in unseren Fotogalerien]


zurück zur Übersicht


▲ nach oben